Das Meer
ist es uns
Wert

12. Juni 2019
10:00 Uhr

Der MEER-WERT-BECHER,
eine Initiative der BÄKO Berg + Mark eG

Jeder kennt sie mittlerweile, die Bilder von vermüllten Stränden und riesigen Plastikmüllansammlungen in den Ozeanen… Jahr für Jahr gelangen rund neun Millionen Tonnen Kunststoffabfälle in die Meere. Plastik ist aus unserem Alltag kaum mehr wegzudenken, doch die Kunststoffe sind inzwischen zum Fluch für den Planeten geworden, weil sie häufig völlig unsachgemäß eingesetzt werden.

Schluss mit der Vermüllung unserer Welt!
Die Einsicht setzt sich durch, dass es mehr als bedenklich ist, ein Material, welches Jahrhunderte überdauert, für Einwegprodukte wie z.B. Coffee-to-Go-Becher zu nutzen. Allein in Deutschland landen jedes Jahr 2,8 Milliarden dieser Becher, deren Lebensdauer gerade einmal 15 Minuten beträgt, im Müll – das sind 320.000 (!) pro Stunde, was in der Folge jährlich einen Einwegbechermüllberg von rund 40.000 Tonnen erzeugt. Und abgesehen davon, dass bei öffentlichen Abfalleimern keine Mülltrennung stattfindet, sind die Becher ohnehin nicht recycelbar, denn die Papierfasern lassen sich kaum von der Kunststoffbeschichtung im Inneren der Becher trennen. Das Bewusstsein dafür, wie unnötig im Grunde diese Einweg-Kaffeebecher sind, setzt sich immer mehr durch –  doch ohne clevere Alternativen wird sich so schnell nichts ändern. An dieser Stelle setzt eine Initiative der BÄKO Berg + Mark eG, der Einkaufsgenossenschaft der Bäcker und Konditoren mit Sitz in Velbert-Neviges, an. Mit dem MEER-WERT-BECHER bietet sie eine kostengünstige und gleichzeitig umweltverträgliche Alternative zum herkömmlichen Mitnahmebecher für Heißgetränke an.

Lösung „made in Germany“
Der MEER-WERT-BECHER der BÄKO Berg + Mark eG besteht zu 100 Prozent aus recyclingfähigem Material und ist viele Male wiederverwendbar – sogar mindestens 400 Spülgänge in der Maschine machen ihm nichts aus. Der MEER-WERT-BECHER ist lebensmittelecht, geruchs- und geschmacksneutral sowie – wichtig für die platzsparende Aufbewahrung – stapelbar. Und so funktioniert das Konzept in der Praxis: Der Kunde erhält ein bestelltes Heißgetränk im MEER-WERT-BECHER und zahlt dafür zusätzlich 1 Euro Pfand. Beim nächsten Besuch bringt er den Becher wieder mit und erhält entweder das Pfand zurück oder erwirbt ein neues Getränk, das ihm in einem sauberen Becher ausgehändigt wird. Das funktioniert bei allen teilnehmenden Bäckereien, Konditoreien und sonstigen Anbietern und garantiert einwandfreie Hygiene, da nur gereinigte und unbeschädigte Becher wieder in den Kreislauf gehen.

Kickoff
Im Rahmen eines Kickoff-Events wurde das Konzept und der MEER-WERT-BECHER im Lokschuppen des Restaurants Hopmanns Olive in Erkrath am 12.6.2019 vorgestellt. Zahlreiche interessierte Bäcker aus der Region, Vertreter der Städte und Kommunen aus der Umgebung und die örtliche Presse , nahmen an der Veranstaltung teil.

Einfach loslegen
Im Juni 2019 geht die Initiative in rund 150 Bäckereifilialen in der Region Kreis Mettmann, Großraum Wuppertal, Solingen, Remscheid, Ennepetal, Teilen des Ruhrgebiets und im Bereich Sauerland an den Start.

Starterset
Das von der BÄKO Berg + Mark eG angebotene Starterset besteht aus 100 MEER-WERT-BECHERN sowie zwei Plakaten DIN A3, 100 Faltblättern, zwei Aufklebern und einem Thekenaufsteller, die aufmerksamkeitsstark auf das Konzept neugierig machen und das Procedere erläutern. Nutzen Sie den MEER-WERT-BECHER und helfen Sie dadurch aktiv beim Schutz der Umwelt – das MEER sollte es Ihnen WERT sein!

Info & Bestellschein